Logo Uhrmacherkunst Wagner Bernhard
 

 

 

 
HOLZUHREN

Die Fertigung von Uhren aus Holz hat im Horologenland eine über 300 jährige Geschichte. Einst als Zuverdienst an langen Winterabenden in der Stube gefertigt entwickelte sich daraus die Karlsteiner Uhrenindustrie.
Hier zu sehen ist eine sogenannte Jockeleuhr, eine sehr kleine Wandpendeluhr mit einem Ziffernblattdurchmesser von lediglich 72mm. Um ein lebendes Material wie Holz für die Verarbeitung in einer mechanischen Apparatur einsetzen zu können bedarf dies einer mehrere Jahre in Anspruch nehmenden Trockungs- und Vorbereitungsphase, nach welcher eine solche Uhr im Stande ist mehrere Jahrhunderte zu überdauern. Dieses Modell verfügt nicht nur über ein Holzgestell, hier wurden auch die Räder sowie die Zeiger statt aus Metall aus den Abwurfstangen, dem Geweih, von Hirschen, gefertigt.

 

Tischuhren


 

 


Bernhard Wagner, Uhrmachermeister
Oberndorf 24, 3820 Raabs an der Thaya, 0676 / 7584726, info@uhrmacherkunst.at

 Impressum
 

youtube